Deutet NBCs potenzieller Ruhestand zur Hauptsendezeit auf weitere Änderungen des Legacy-Modells hin? – Termin

Als David Zaslav, CEO von Warner Bros. Discovery, bei der Unternehmenspräsentation im vergangenen Frühjahr einen energischen ersten Eindruck hinterlassen wollte, benutzte er Worte, die darauf abzielten, das werbefinanzierte Publikum zu blenden.

Das neu fusionierte Unternehmen, sagte er, würde nun in Bezug auf Größe und Reichweite “Kopf an Kopf” mit den Rundfunknetzen stehen. Drei Jahrzehnte nachdem Fox das vierte große Netzwerk geworden war, sagte Zaslav, WBD sei „die Nummer fünf“.

Die heutigen Nachrichten von NBCUniversal deuten darauf hin, dass nicht jeder so eifrig wie Zaslav ist, Teil des Broadcast-Clubs zu sein. Eine Person, die mit NBCU-Gesprächen vertraut ist, bestätigte gegenüber Deadline, dass Führungskräfte einen Plan erwägen, möglicherweise jede Nacht eine Stunde Primetime-Programmierung einzustellen und den 22-Uhr-Block an die verbundenen Unternehmen zurückzugeben. Das Wall Street Journal hatte den ersten Bericht über diese Beratungen.

Es wurde noch keine endgültige Entscheidung getroffen, und ein Umzug könnte frühestens 2023 stattfinden.

Die Nachricht folgte den ebenso düsteren Aussichten von CW, jetzt, da es sich hauptsächlich im Besitz der Nexstar Media Group befindet. Die Führungskräfte von Nexstar sagten den Investoren letzte Woche, dass das Unternehmen versuchen werde, bis 2025 mit The CW oder Kabelnetzen Gewinne zu erzielen. Tatsächlich arbeitet nach Angaben von SNL Kagan kein anderes Rundfunknetz mit kontinuierlichen Verlusten.

Tom Carter, President und Chief Operating Officer von Nexstar, sagte, das Unternehmen werde in seiner finanziellen Strenge “anders als andere Eigentümer von Rundfunknetzen” sein und versprach “geringere unvorhergesehene Kosten” und eine Abschaffung der Riverdale das Angebot an Signaturskripten des Netzwerks.

Wie Social Media darauf reagiert, dass NBC möglicherweise die Hauptsendezeit beendet: „Bring Back Jay Leno“

Die Kosten sind für alle Eigentümer von Rundfunknetzen ein wachsendes Problem, insbesondere wenn sie versuchen, ihre Streaming-Ambitionen zu fördern. Peacock von NBCU, das vor zwei Jahren auf den Markt kam, verdoppelt seine Content-Ausgaben in diesem Jahr auf 3 Milliarden US-Dollar und steigt in den kommenden Jahren auf 5 Milliarden US-Dollar. Wenn NBCU sein Prime-Time-Geschäft zurückfahren würde, könnte es Geld sparen, das es bereits in Originalsendungen für die Ausstrahlung investiert hat, im Einklang mit jahrhundertealten Rückgängen bei Pay-TV-Paketen und linearen Einschaltquoten.

Beschleunigtes Kabelschneiden und eine Explosion von Streaming-Optionen haben den Rundfunknetzen in den letzten zehn Jahren viel von ihrem Mojo außerhalb von Sport und nicht geschriebenen Programmen geraubt. Da sich Medienunternehmen umstrukturiert haben, um einen gemischten Fokus auf Streaming, Kabel und Rundfunk widerzuspiegeln, gibt es nicht mehr das Gefühl, dass ein Leithund den Schlitten zieht.

„Netzwerke befinden sich kostenmäßig an einem Wendepunkt“, sagte ein Rundfunkveteran. „Live-Sport ist zum Haupttreiber der Zukunft geworden und setzt mit seinen hohen Preisen die Kosten für das restliche Sortiment unter Druck. Die Frage ist, ob Affiliates weniger Stunden von Netzwerkprogrammen zur Hauptsendezeit wünschen.

Für die Comcast-eigene NBCU ist das Überdenken des gesamten Portfolios kein neuer Prozess. Das Unternehmen hat 43 NBC- und Telemundo-Tochtergesellschaften in 31 US-Märkten und Puerto Rico, so dass es auch Vorteile in seiner lokalen Division sehen könnte, wenn NBC auf die 22-Uhr-Stunde verzichten würde.

„Wir haben von Anfang an gesagt, seit wir Peacock auf den Markt gebracht haben, dass wir einen anderen Ansatz verfolgen als die meisten anderen Leute im Streaming-Geschäft“, sagte Jeff Shell, CEO von NBCU, bei der Telefonkonferenz zum ersten Quartal von Comcast im vergangenen April. „Wir sehen Peacock nicht wirklich als separates, eigenständiges Unternehmen. Wir betrachten es als Erweiterung unseres bestehenden TV-Geschäfts und führen es so. So haben wir unser Geschäft gestartet. So programmieren wir es. So verkaufen wir sowohl lineare als auch Peacock-Werbung. »

NBC Affiliates, eine Gruppe unter dem Vorsitz von Eric Meyerowitz, Executive Vice President und Gruppenleiter von Hearst Television, war in den letzten Jahren eine unruhige Gruppe. Während das Unternehmen Peacock Bargeld zuführte, erneuerte es auch seine langfristige Beziehung zur NFL mit einem Vertrag über 2 Milliarden US-Dollar pro Jahr, der voraussichtlich ein Jahrzehnt dauern wird. NBCUniversal stimmte auch zu, eines von drei Unternehmen zu sein, das eine Rekordsumme von 7,5 Milliarden US-Dollar für die Lieferung von Big Ten-Spielen zahlt, darunter einige exklusiv für Peacock. Diese beiden massiven Fußballabkommen werden nächstes Jahr in Kraft treten, was bedeutet, dass die Zustimmungsgebühren für die erneute Ausstrahlung wahrscheinlich steigen werden. Selbst in einem Umfeld mit reduzierten Quoten stießen die Schritte der NBCU zeitweise auf Widerstand. Im Januar 2020, als das Unternehmen ankündigte, Peacock Premium-Abonnenten den Zugang zu ermöglichen Die Sendung heute Abend mit Jimmy Fallon und Spät nachts mit Seth Meyers ab 20 Uhr, murrten die Partner. Der Plan muss noch offiziell in Kraft treten, teilweise aufgrund des Covid-Katers.

Meyerowitz lehnte es durch einen Sprecher ab, sich zu den möglichen Auswirkungen auf NBC-Stationen zu äußern, als er von Deadline kontaktiert wurde.

Was die Pläne anderer Sender betrifft, so schlägt die jüngste Strategie von Disney vor, dass ABC „ein logischer Akteur“ für eine reduzierte Auslastung zur Hauptsendezeit sein könnte, sagte ein Medienmanager. „Sie scheinen all-inclusive auf Disney+, ESPN+ und FX/Hulu zu sein.“ Ein entscheidender Schritt in diese Richtung war die Verlegung des Pfeilers Mit den Sternen tanzen nach 30 Staffeln auf ABC zu Disney+.

Laut Insidern haben sich innerhalb von Paramount Global noch keine Gespräche über Änderungen in der CBS-Aufstellung entwickelt.

Ein Vertreter von ABC antwortete nicht auf die Anfrage von Deadline nach einem Kommentar zu den Prime-Time-Aussichten des Unternehmens.

Brian Wieser, Global President of Business Intelligence bei der großen Medienagentur GroupM, sieht keinen besonderen Grund zur Beunruhigung, wenn es darum geht, wie Werbetreibende mit Änderungen in der alten Broadcast-Landschaft umgehen werden. Ein erheblicher Teil des TV-Werbegeschäfts, das vor einigen Jahren von seinen Höchstständen von über 70 Milliarden US-Dollar abgefallen ist, ist einfach auf Streaming umgestiegen, und das wird sich fortsetzen. Peacock ist jetzt ein Milliarden-Dollar-Jahres-Anzeigengeschäft, ein Plateau, das vor einiger Zeit von Pluto TV und Paramounts Hulu übertroffen wurde. Disney+ und Netflix planen, in den nächsten Monaten Werbung einzuführen, und HBO Max hat letztes Jahr eine günstigere Anzeigenstufe hinzugefügt.

“Dies Geräusche Als wäre es eine große Sache, und einige Leute werden diese Reaktion haben“, sagte Wieser über die internen Diskussionen von NBC. In Wirklichkeit würde ein solcher Schritt jedoch eine Umverteilung am Rand bedeuten. „Was für einen Vermarkter wirklich wichtig ist, ist Folgendes: Gibt es laufende Investitionen in werbefinanzierte Programme? Die Antwort ist eindeutig ja.“

Unter Berufung auf zahlreiche Beispiele für NBCU-ähnliche Schritte in der Medienbranche in jüngster Zeit, darunter bei Warner Bros. Discovery, fügte Wieser hinzu: „Die Finanzierung traditioneller Netzwerke zur Finanzierung von Streaming läuft seit mehreren Jahren.“

Add Comment